Sehnsucht

Category: Poesie

Manchmal bin ich leer
Gedanken gehen zur Bundeswehr
Nur für den Fall
So Fälle gibt’s ja heutzutage überall
Zu viele Sachen für jetzt
Dem Morgen lange nachgehetzt
Gestern ist auch nicht mehr wahr
Alltagsstarre ist bizarr

Und am Ende steht die Erkenntnis barfuß im Sand
Nichts zu verliern und alles in der Hand
Wer sucht wird immer irgendwas sehn
Sehnsucht treibt uns an

Vielleicht malen wir ein neues Bild
Ein Bild mit einem „zu verkaufen Schild“
Was kostet deine Welt wenn ich ihr Glauben schenk
Was wenn ich mich auf meine beschränk

Und am Ende steht die Erkenntnis barfuß im Sand
Nichts zu verliern und alles in der Hand
Wer sucht wird immer irgendwas sehn
Sehnsucht treibt uns an

 

Wenn wir dann barfuß am Ufer stehn
Sand zwischen den Zehen
Sehnsucht die Sucht mehr zu sehn
Dort wo sich Erde und Himmel verbinden
Sind wir das Bindemittel
Und der Wille ist Meeresschaum
Wir müssen den Wellen vertraun

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>