Liebe Mama

Category: Prosa

Dein Tod hat meine Welt vollkommen zerstört. Ich bin nicht mehr die , die ich vorher war und ich werde niemals wieder diese jene werden. Jetzt steh ich hier. Eingefroren. Dein Tod hat mir meinen Schutz-Mantel geklaut meinen Lichtmantel. Er hat ihn sich einfach genommen, als er an Deiner Tür stand. Ich habe ihn verleugnet den Tod. Ich hab ihn einfach ignoriert.

Ich würde mich nicht gut fühlen, wenn alle so tun als ob es mich nicht gäbe. Deshalb Tod, behalt meinen Mantel, das ist wohl das Mindeste was ich tun kann, hab ich Dich doch so lange ignoriert. Wie viele dieser Mäntel hängen bei Dir schon im Schrank? Ziehst du sie an, wenn du Deine Arbeit tust? Suchst du dir die Farben nach Anlass aus? Oder machst Du das nach Gefühl?

Lieber Tod, ich seh Dich jetzt und eigentlich mag ich Dich irgendwie. Machst Du doch unser Leben so spannend und besonders. Also zieh Dich schön an wenn Du eines Tages an meine Tür klopfst.

Heute starb ich mit Dir
einen ganz besonderen Tod
Tiefe Schluchten vor uns
Erstarrt im Altbekannten

Frühling wird’s – er
bringt den Schnee
und es blitzt da raus
schutzlos und klein

Spür ich doch mit diesem Tod
ein neues Leben in mir schlummern
Das Eis es schmilzt auf meiner Haut
Seinen Weg sich bahnend